Jugend eröffnet die Hallensaison

Die Jugend des BogenSport Bietigheim hat am Dienstag die Hallensaison 2022 eröffnet. Nach neun Monaten ohne Hallentraining, haben die Verordnungen des Landes es zugelassen, dass wieder in der Halle der Schillerschule trainiert werden kann.

Lange Zeit konnte man aufgrund der Coronabestimmungen nicht in der Halle trainieren. Unser großer Vorteil war in dieser Zeit, ein top gepflegter Bogenplatz auf dem trotz Einschränkungen regelmäßig trainiert werden konnte. Bei Wind und Wetter, bei Eis und Schnee. Für die kommende Wintersaison scheint es nun wieder möglich zu sein, am Abend wenn es in den Herbst- und Wintermonaten schon früh dunkel wird, in der Halle zu trainieren (was nicht heißt das nicht ein erneuter Bogen-Biathlon gestartet werden kann). Die Pfeile dürfen wieder in der Halle fliegen. Entsprechend groß war die Freude bei der Jugend wie auch bei den Erwachsenen, nach der erzwungenen Auszeit endlich wieder in die Halle zu dürfen.

Neben der Schillerschulhalle kann das Training auch wieder im Ballkult aufgenommen werden. Hier wieder in Kooperation mit dem Schützenverein Bissingen. Auch am Wochenende steht allen Mitgliedern ein freies Training in der Halle zur Verfügung (hierfür bitte über SportMember anmelden). Weiter Informationen zu unseren Trainingszeiten und Orten findet ihr hier:

https://bogensport-bietigheim.de/training/

ALLE INS GOLD

Sommercup 2021

Lange ist es her, seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich die Mitglieder des BogenSport Bietigheim lediglich in kleine überschaubaren Trainingsgruppen treffen können. Nun war es möglich endlich wieder einen Vereinsevent stattfinden zu lassen – unter freiem Himmel, mit Hygienekonzept, gutem Essen und Trinken und natürlich ganz viel Bogensport und Spaß!

Eingeladen waren alle Mitglieder mit ihren Familien. Und endlich konnte man dem Partner, der Partnerin, den Eltern oder den Kindern zeigen was man hier so tut, wenn man wieder einnmal sagt. ” Ich geh auf den Platz”. Das Trainertaem hat nicht nur für die aktiven SchützInnen eine kleine sportliche Herausforderung vorbereitet und auch die Gäste der Mitglieder konnten einmal in unseren tollen Sport “hereinschnuppern” und die ersten Pfeile unter Anleitung der Trainer fliegen lassen. Auch für das leibliche Wohl war hervorragend gesorgt, neben dem professionell zubereiteteten Grillgut rundetete das von vielen Mitlgliedern gestaltete Salat- und Kuchenbuffet ab.

Auch das pünktlich zum Ende der Veranstaltung aufgezogene Gewitter konnte der Freude über das tolle Fest keinen Abbruch tun und wer weiß vielleicht trifft man den/die ein oder andere(n) “Schnupperer” bald an der Schießlinie, um gemeinsam die Pfeile ins Gold zu schießen.

ALLE INS GOLD

Qualität im Trainerstab steigt weiter

Durch konsequente Weiterbildung und heranführen der Jugend an die Trainingsarbeit, steigt die Qualität des Trainerstabs beim BogenSport Bietigheim stetig an. Seit dieser Woche hat man mit Jens Paschitta einen weiteren Trainer C Breitensport Bogen in seinen Reihen und konnte so das bereits qualitativ stark besetzte Trainingsteam noch weiter verbessern. Herzlichen Glückwunsch an Jens zur bestandenen Ausbildung, super!

 

Für den BogenSport Bietigheim sind nun 11 TrainerInnen und ÜbungsleiterInnen im Einsatz. Eine solche Auswahl an qualifizierten ÜbungsleiterInnen würden sich viele Vereine, unabhängig der Sportart, wünschen. Sowohl im Jugend- und Nachwuchsbereich wie auch im Aktivenbereich werden die Trainer eingesetzt  und sind so ein wichtiges Bindeglied im Verein zwischen den Mitgliedern. Hier stellt sich unser Trainerteam vor: https://bogensport-bietigheim.de/trainer-team/

Gerne möchten wir diese Gelegenheit nutzen uns bei allen TrainerInnen, ÜbungsleiterInnen und sonstigen BetreuerInnen ganz herzlich zu bedanken. Ohne euch wären wir nicht ganz so gut, hätten bei weitem nicht so viel Spaß an unserem tollen Sport und müssten uns selbst ständig korrigieren. HERZLICHEN DANK und

ALLE INS GOLD

Erfolgreiche Landesmeisterschaft für den BogenSport Bietigheim

Die besten SchützInnen Württembergs trafen letztes Wochenende in Welzheim bei den Landesmeisterschaften aufeinander.

 

Mit dabei waren sechs SchützInnen des BogenSport Bietigheim. Am Samstag starteten die TeilnehmerInnen in der Blank- und Compoundklasse. Mit 627 Ringen konnte sich Theo Bronner in der Compound Junioren Klasse die Silbermedaille sichern. Auch die BlankschützInnen waren erfolgreich. Als Team konnte hier der dritte Platz und eine Bronzemedaille bejubelt werden. In der Einzelkonkurrenz landete Ute Erdrich auf dem fünften Rang, Ralph Hillmer wurde Elfter und Rodolfo Sousa Schimmelpfennig folgte auf Rang Zwölf.

Am Sonntag gingen dann die jüngsten Teilnehmerinnen des BogenSport Bietigheim an den Start. Emilia und Olivia Morello konnten die guten Ergebnisse vom Vortag wiederholen und sicherten sich mit 276 und 263 Ringen, Rang 3 und 4 bei den Schüler C.

Mit drei Medaillen und guten Ergebnissen war es eine erfolgreiche Landesmeisterschaft für den BogenSport Bietigheim.

Impfkampagne des Sportkreis Ludwigsburg

Im Kampf gegen das Coronavirus möchte der Sportkreis Ludwigsburg seine Stimme erheben und einen Beitrag für die Gesellschaft leisten. Dabei wird der Sportkreis von vielen Vereinen unterstützt, darunter auch der BogenSport-Bietigheim. Der Landkreis Ludwigsburg, der Stadtverband für Sport Bietigheim-Bissingen, der Stadtverband für Sport Kornwestheim und der Stadtverband für Sport Ludwigsburg haben sich für einen Appell zusammengeschlossen.

Wie beim sportlichen Wettbewerb auf dem Bogenplatz oder in der Halle gilt es in diesen Zeiten, respektvoll und solidarisch aufzutreten und an die Mitmenschen im ganzen Land zu denken.

        

Um bald wieder in den lang ersehnten Sportalltag zurückkehren zu können, braucht es weiterhin Durchhaltevermögen – und eine mehrheitlich geimpfte Bevölkerung. Daher gilt auch hier der Aufruf, im Sinne der Allgemeinheit zu handeln und das Angebot eines Corona-Impfstoffs im Laufe der nächsten Wochen und Monate anzunehmen.

Es wurden mehrer Plakate verschiedener Sportarten entworfen, die auf der Seite des Sportkreis Ludwigsburg heruntergeladen werden können und zur freien Verfügung stehen.

        

Wir freuen uns ein Teil dieser Kampagne zu sein und wünschen euch weiterhin viel Gesundheit und

ALLE INS GOLD!!!

Bogenplatz wird weiter geöffnet

Die Inzidenzzahlen sinken weiter und die Hoffnung auf einen normalen Sportbetrieb steigen. Auch der Bogenplatz kann seit einger Zeit wieder von 4 Personen genutzt werden.

Unser Platzwart Jörg hat an der 25 Meterscheibe, den Bogenplatz in zwei Bogenplätze aufgeteilt. So ist nun möglich das vier Schützen, zwei auf jeder Seite, gleichzeitig trainieren können. Vorraussetzung ist wie gehabt die Anmeldung über die Sport-Member-App. Wichtig dabei ist, dass die SchützInnen bei der Anmeldung angeben auf welcher Seite trainiert werden soll. So kann der Abstand optimal eingehalten werden und jede Seite mit maximal zwei Sportlern besetzt werden. Bereits seit mehreren Tagen wird diese Regelung erfolgreich angewendet

In den nächsten Wochen werden wir hoffentlich noch weiter öffnen dürfen. Unsere Mitglieder werden darüber über die bekannten Kanäle informiert. Drücken wir die Daumen!

ALLE INS GOLD

p.s. Auf dem Bogenplatz gelten nach wie vor die bekannten Regeln der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg

Mitgliederversammlung 2021

Mit einem Novum in der Geschichte des BogenSport-Bietigheim fand die diesjährige Mitgliederversammlung als reiner Online-Event statt. Die Versammlung fand auf der Plattform “Microsoft Teams” statt. Die zahlreichen Abstimmungen wurden auf der Vereinshomepage durchgeführt.

Ein langes und sehr spezielles Jahr liegt hinter dem Verein. Die Covid19-Pandemie hat Calogero Morello gleich in seinen ersten Tagen als Oberschützenmeister voll erwischt. Frisch im Amt musste er als eine seiner ersten Amtshandlungen die Schließung des Bogenplatz und den Stop des Hallentrainings verkünden. Im Verlauf des weiteren Jahres, bis heute, haben wir alle mit der Pandemie zu kämpfen, was sich auch in allen Berichten der Vorstandsmitgliedern widerfand. Es gab nicht viel zu berichten. Fast! Den nicht wie anderen Vereinen, ging das Leben beim BogenSport Bietigheim weiter. So waren die Berichte der Vorstände doch zum Teil umfangreicher als man es in der momentanen Situation erwarten durfte. Der Verein lebt und seinen Mitgliedern wird etwas geboten.

Neben den Neuwahlen für den Schatzmeister, den 1. Schützenmeister, den 2. Schützenmeisters und des Platzwartes stand die Bestätigungen des Jugendleiters auf der Agenda. Um an der Abstimmung teilnehmen zu können mussten sich die Mitglieder auf der Vereinshomepage einloggen. Durch das einloggen wurde sichergestellt das es sich um ein Mitglield des Vereins handelt, das zudem stimmberechtigt ist. So konnte gewährleistet werden das jeder Teilnehmen nur einmal abstimmt. Vor den Neuwahlen wurde der Vorstand von seinen Mitgliedern entlastet.

Der langjähriger Schatzmeister Frank Söhnle erklärte sich bereit das Amt für weitere zwei Jahre zu übernehmen und wurde im Anschluss ohne Gegenstimme erneut gewählt. Thomas Neubauer wurde zum 1. Schützenmeister gewählt, womit er den Posten des 2. Schützenmeisters, den er bis dahin inne hatte frei gab. Nachfolger als 2. Schützenmeister wurde Marco Bühler, er war bereits vor einigen Jahren als Sportleiter im Vorstand des BogenSport Bietigheim tätig und gehört nun in neuer Funktion wieder zum erweiterten Vorstand. Auch Platzwart Jörg Vollmer wurde ohne Gegenstimme für weitere zwei Jahre ins Amt gewählt. Bereits in der vorangegangen Jugendversammlung wurde Rodolfo Sousa-Schimmelpfennig von der Vereinsjugend bereits zum zweiten Mal als Jugendleiter gewählt und von der Mitgliederversammlung im Amt bestätigt. Alle Vorstandsposten des BogenSport Bietigheim sind somit besetzt und der Verein kann positiv in die Zukunft schauen.

Ein weiterer großer Tagesordnungspunkt war das Projekt “3D-Parcour in Löchgau”. Herr Millow hatte hierzu eine aussagekräftige und umfangreiche Präsentation für die Mitglieder vorbereitet. Das Projekt fand beim größten Teil der Anwesenden Zustimmung. Somit wird nun im nächsten Schritt die Möglichkeit der Umsetzung geprüft und detaillierter geplant. Eine endgültige Zustimmung zu diesem Projekt wird, sobald genauere Zahlen vorliegen, in einer weiteren außerordentlichen Mitgliederversammlung besprochen und zur Abstimmung gebracht.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern für Ihre Teilnahme und Ihr Vertrauen.

ALLE INS GOLD !

Interview in der Südwestdeutschen Schützenzeitung

Unser Oberschützenmeister Calogero ist der Südwestdeutschen Schützenzeitung Rede und Antwort gestanden. Mit der Interviewanfrage der Fachzeitschrift zeigt sich einmal mehr die großartige Arbeit der Vereinsführung in der Corona-Zeit.

Hauptsächlich ging es darum wie man den Kontakt zu den Mitgliedern, ohne persönlichen Kontakt beim Training oder ähnlichem, halten kann. Neben der Vorstellung unserer erfolgreichen Webinar-Reihe sollte der Bericht und das Interview anderen Vereinen aufzeigen, wie man trotz der widrigen Umstände am Ball bleibt und seinen Mitgliedern etwas bieten kann.

Tolles Interview, vielen Danke Gero.                                                                                                             Lest selbst:

2021_03_SWDSZ_Bericht_BSB

Wir bedanken uns bei der Südwestdeutschen Schützenzeitung und dem Pauschverlag für die Freigabe dieses Artikels.

BogenSport Bietigheim startet Webinar-Reihe

Die sportliche Leitung und die Trainer des BogenSport Bietigheim haben eine kreative Lösung gefunden um mit Ihren SportlerInnen, auch während des Corona-Lockdowns in Kontakt zu bleiben. Seit kurzem bietet der Verein eine Webinar-Reihe an. In die heimischen Wohnzimmer der Mitglieder sollen sowohl theoretische als auch praktische Tipps vermittelt werden. 

Mit Covid19 und dem damit verbundenen Lockdown ist das Vereinsleben vielerorts fast vollständig zum Erliegen gekommen. Trainings können nicht mehr stattfinden und auch ein Austausch unter den Vereinsmitgliedern ist kaum möglich. Um den Kontakt zu den Schützinnen und Schützen nicht abreißen zu lassen startete nun das BSB-Webinar. Gerade neue Mitglieder, die erst im Herbst zum Verein gestoßen sind, hatten bisher wenig Möglichkeiten sich ihrem neuen Sport zu widmen und zu trainieren. Darum ist die Webinar-Reihe sowohl für AnfängeInnen als auch für etablierte BogensportlerInnen gestaltet worden. In den ersten Folgen wurde der Verein mit seinen Funktionären und natürlich die Themen des Webinars ausführlich vorgestellt. Neben dem Grundlagentraining und Tipps und Tricks für das Schießen, werden auch ein Mentaltraining und ein Ausdauer- und Krafttraining  Bestandteil der Reihe sein. 

Rund um das Webinar ist genug Platz um sich mit anderen TeilnehmerInnen auszutauschen und sich, wenn auch nur am Bildschirm, wieder einmal zu sehen. Nach dem gelungenen Start freut sich der Verein weiterhin auf eine rege Teilnahme an der Webinar-Reihe. So kann wenigstens ein bisschen Vereinsleben gelebt werden.  

ALLE INS GOLD